Turnersee

DSC_0179DSC_0194 Mein erster Reisetipp für Österreich ist der Turnersee in Kärnten! Jedem, der mich ein bisschen besser kennt, wird sofort klar sein, warum gerade dieser See in meinem ersten Blogbeitrag vorkommen muss. Man könnte sagen, dass Kärnten und gerade die Gegend um den Turner- und Klopeinersee meine 2. Heimat ist. Das erste Mal habe ich hier mit meinen Eltern Urlaub gemacht, da war ich gerade einmal 3 Jahre alt. Seit diesem Sommer sind wir jeden darauffolgenden wieder hier her gefahren und oft waren wir ein ganzes Monat lang hier. Ich habe es geliebt! Viele andere Familien mit Kindern in meinem Alter waren hier und jeden Sommer habe ich neue Freunde dazu gewonnen. Mittlerweile treffen wir hier auf alte Freunde und Bekannte, die es so wie uns jedes Jahr aufs neue an diesen naturgeschützten See zieht. Wer sich jetzt Riesenrutschen und viel Action erwartet, wird enttäuscht sein: keine Luxushotels, demnach auch keine nach Katalog eingerichteten top modischen und modernen Zimmer, keine Spabereiche und keine perfekt bearbeitete Landschaft. Nein, das alles gibt es hier nicht. Dafür gibt es allerdings Felder, Berge, Wälder und eben diesen naturbelassenen See, der relativ klein und unbekannt, aber so wunderschön ist. Hier braucht man (oder zumindest ich) keinen Spabereich, denn wenn man im See schwimmt und rund um sich schaut, sieht man ein unbeschreibliches Panorama, das einem eine solche Gelassenheit verleiht und einen wirklich beruhigt. Tja und das sind zwei Dinge, nach denen ich im Urlaub besonders suche und vielleicht die beziehungsweise der ein oder andere von euch ja auch.

Advertisements

Kommentar verfassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s